Welperstraße 51

45525 Hattingen

02324 / 9907464

Ruf uns doch mal an

Mon - Fri: 9:00 - 18:00

Ileus

Ileus

Ileus – wenn der Darm plötzlich verschlossen ist.

Der Begriff Ileus kommt aus dem griechischen und bedeutet so viel wie einschließen. Gemeint ist damit ein Teilverschluss (Subileus) oder der Komplettverschluss (Ileus). Wir unterscheiden noch weiter in den mechanischen Ileus und den paralytischen Ileus. Im Englischen wird der mechanische als „obstruction intestinale“ und der paralytische als „Ileus“ bezeichnet. Da einige Fachbücher aus dem englischen übersetzt werden, ist diese Bezeichnung auch im deutschen Raum zu finden.
Der mechanische Ileus geht häufig auf ein Hindernis zurück wie Kotsteine, Tumore, Zysten, Hernien, Fremdkörper oder auch Verklebungen sowie als Spätfolge einer andauernden Obstipation.
Der Paralytische Ileus ist die Folge des mechanischen Ileus welche im Übergang als gemischter Ileus bezeichnet werden. Dieser kann aber auch auf Basis einer Peritonitis (Bauchfellentzündung), Vergiftungen, Opiatnebenwirkung, Darmischämie oder reflektorisch nach Nierenkoliken auftreten.
Typisch für den mechanischen Ileus sind kolikartige Schmerzen welche über den betreffenden Anteil auftreten sowie eine Abwehrspannung des Abdomens. Beim paralytischen treten eher seltener Schmerzen auf und sind auch diffuser von der Diagnostik.
Das Vollbild des Ileus ist mit denen des akuten Abdomens gleichgesetzt.
– Kolik
– Nausea (Übelkeit)
– Emesis (Erbrechen)
– Stuhlverhalt
– Miserere (Koterbrechen)
Die häufigste Therapie beim Ileus bleibt die chirurgische Entfernung, da eine Ruptur des Darmes zum Auslaufen des Stuhlganges in den Bauchraum führen würde und dies eine Sepsis zur Folge hat.
Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Keine Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: